Datenschutzerklärung

Die Datenschutzerklärung von GLEIF



Diese Webseite legt die Datenschutzerklärung für die Webseite von GLEIF dar.
Wir erläutern darin, welche personenbezogenen Daten wir erheben, wenn Sie die Webseite von GLEIF besuchen, und wie wir diese Informationen verwenden. Darüber hinaus stellen wir Ihnen eine E-Mail-Adresse zur Verfügung, unter der Sie Anfragen und Berichtigungsanträge an uns senden können.

I. Name und Adresse des Verantwortlichen

Verantwortlicher gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderen nationalen Datenschutzverordnungen des Mitgliedsstaates sowie anderer Datenschutzregelungen ist:

Global Legal Entity Identifier Foundation (GLEIF)

Bleichstrasse 59
60313 Frankfurt am Main
Germany
E-Mail: info@gleif.org
Webseite: www.gleif.org

II. Name und Adresse des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

mediadefine GmbH
Rüdiger van Hal
Marc-Chagall-Str. 2
D-40477 Düsseldorf
E-Mail dataprotection-operations@mediadefine.com
Internet www.mediadefine.com

Vorwort
Im Fall von Widersprüchen zwischen der deutschen und der englischen Version dieser Datenschutzerklärung geht die englische Fassung vor.

III. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Im Prinzip verarbeiten wir die personenbezogenen Daten unserer Nutzer nur, soweit es zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite und unserer Inhalte sowie Dienstleistungen notwendig ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer auf regelmäßiger Basis findet nur mit deren Einwilligung statt. Eine Ausnahme sind Fälle, in denen eine vorherige Einwilligung aus faktischen Gründen nicht eingeholt werden kann und die Datenverarbeitung gesetzlich zulässig ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir die Einwilligung der betroffenen Person zur Verarbeitung personenbezogener Daten erhalten, ist die Rechtsgrundlage dafür Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages notwendig sind, bei dem die betroffene Person Vertragspartner ist, ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO. Dies gilt ebenfalls für die Verarbeitungsprozesse, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich, damit unser Unternehmen eine rechtliche Verpflichtung erfüllen kann, ist die Rechtsgrundlage dafür Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO.

Im Fall lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person hinsichtlich der Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Rechtsgrundlage dafür Art. 6 Abs. 1 Buchstabe d DSGVO.

Ist die Verarbeitung notwendig, um die berechtigten Interessen unseres Unternehmens oder eines Dritten zu schützen und überwiegen die Interessen, Grundrechte und -freiheiten der betroffenen Person diese Interessen nicht, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

3. Löschung von Daten und Dauer der Speicherung
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Darüber hinaus können Daten gespeichert werden, wenn der nationale Gesetzgeber oder der Gesetzgeber auf europäischer Ebene dies in EU-Bestimmungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen die Partei unterliegt, festgelegt hat. Daten werden ebenfalls gesperrt oder gelöscht, wenn eine in den genannten Regelungen enthaltene Aufbewahrungsfrist ausläuft, es sei denn, es besteht weiterer Bedarf dafür, die Daten für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages zu speichern.

IV. Bereitstellung der Webseite und Erstellung von Log-Dateien

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Jedes Mal, wenn auf unsere Webseite zugegriffen wird, erhebt unser System automatisch Daten und Informationen vom System des aufrufenden Computers.

Es werden die folgenden Daten erhoben:
a. Informationen über den verwendeten Browsertyp und dessen Version
b. Das vom Nutzer verwendete Betriebssystem
c. Der Internetdienstanbieter des Nutzers
d. Die IP-Adresse des Nutzers
e. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
f. Webseiten, von denen aus das System des Nutzers auf unsere Webseite gelangt ist
g. Webseiten, auf die das System des Nutzers über unsere Webseite zugreift

Die Log-Dateien enthalten IP-Adressen oder andere Daten, welche die Zuordnung zu einem Nutzer erlauben. Dies könnte beispielsweise dann der Fall sein, wenn der Link, von dem aus der Nutzer auf die Webseite zugreift oder auf eine andere Webseite wechselt, personenbezogene Daten enthält.

Die Daten sind auch in den Log-Dateien unseres Systems gespeichert. Es findet keine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die temporäre Speicherung der Daten und Log-Dateien ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die temporäre Speicherung der IP-Adresse durch das System ist erforderlich, um die Webseite an den Computer des Nutzers übermitteln zu können. Damit dies möglich ist, muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung behalten werden.

Eine Speicherung innerhalb von Log-Dateien erfolgt, um die Funktionalität der Webseite zu garantieren. Darüber hinaus werden die Daten dazu verwendet, um die Webseite zu optimieren und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. In diesen Zusammenhang erfolgt keine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken.

Diese Zwecke begründen auch unsere berechtigten Interessen an der Datenverarbeitung nach Typ gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Erhebung nicht mehr benötigt werden. Wurden die Daten für die Bereitstellung der Webseite erhoben, ist dies der Fall, sobald die jeweilige Sitzung beendet wird.

Für den Fall der Speicherung der Daten in Log-Dateien geschieht dies spätestens nach 365 Tagen. Eine weitere Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, so dass eine Zuordnung zum aufrufenden Client nicht länger möglich ist.

5. Möglichkeit des Widerspruchs und der Löschung
Das Erfassen von Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung von Daten in Log-Dateien ist für den Betrieb der Webseite unerlässlich. Daher kann der Nutzer nicht dagegen widersprechen.

V. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Unsere Webseite verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, die im Internetbrowser bzw. über den Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Besucht ein Nutzer eine Webseite, kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die es dem Browser ermöglicht, eindeutig identifiziert zu werden, wenn die Webseite erneut geöffnet wird.
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unser Webseite verlangen die Erkennung des aufrufenden Browsers auch nach einer Unterbrechung der Seite.

Die folgenden Daten werden gespeichert und an die Cookies übermittelt:

a. Spracheinstellungen
b. Informationen zum Log-in

Zusätzlich verwenden wir auf unserer Webseite Cookies, die eine Analyse des Nutzerverhaltens erlauben.

Auf diesem Wege können die folgenden Daten übermittelt werden:
a. Eingegebene Suchbegriffe
b. Häufigkeit der Seitenaufrufe
c. Nutzung der Webseitenfunktionen

Die auf diese Weise erhobenen Nutzerdaten werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zu dem aufrufenden Nutzer nicht länger möglich. Diese Daten werden nicht zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Wenn Nutzer auf unsere Webseite zugreifen, werden sie durch ein Informationsbanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf unsere Datenschutzerklärung verwiesen. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis darauf, wie die Speicherung von Cookies mittels der Browsereinstellungen verhindert werden kann.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die Verwendung von technisch notwendigen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die Verwendung von Cookies zu analytischen Zwecken ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO, wenn der Nutzer seine Einwilligung gegeben hat.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies besteht darin, die Nutzung der Webseite zu erleichtern. Einige auf unserer Webseite enthaltene Funktionen können nicht ohne die Verwendung von Cookies angeboten werden. Für diese Funktionen ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einer Unterbrechung erkannt wird.

Wir benötigen Cookies für folgende Anwendungen:
a. Log-in-Prozesse
b. Beschreibung einzelner Webseiteninhalte
c. Übermittlung der Spracheinstellungen
d. Erinnern von Schlüsselwörtern

Die mittels technisch notwendiger Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht dazu verwendet, Nutzerprofile zu erstellen.
Diese Zwecke begründen auch unsere berechtigten Interessen an der Datenverarbeitung im Einklang mit Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung und Möglichkeit des Widerspruchs und der Löschung
Cookies werden auf dem Computer des Nutzers gespeichert, der sie an unsere Webseite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sie können die Übermittlung von Cookies deaktivieren oder beschränken, indem Sie die Einstellungen Ihres Internetbrowsers ändern. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisch erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht alle Funktionen der Webseite vollständig genutzt werden.

Die Übermittlung von Flash-Cookies kann nicht durch die Einstellungen des Browsers verhindert werden, sondern nur durch die Änderung der Einstellungen des Flash Players.

VI. Newsletter/Mailings

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Die Zusendung des Newsletter erfolgt, weil der Nutzer sich dafür auf unserer Webseite registriert hat.

Sie können auf unserer Webseite einen kostenlosen Newsletter abonnieren. Die Daten der Eingabemaske werden bei der Registrierung für den Newsletter an uns übermittelt. Die folgenden Daten werden erhoben, wenn sie eingegeben werden:

  • E-Mail

Darüber hinaus werden die folgenden Daten bei der Registrierung erhoben:
a. IP-Adresse des aufrufenden Computers
b. Datum und Uhrzeit der Registrierung

Wir werden während des Registrierungsvorgangs Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der Daten einholen und auf diese Datenschutzerklärung verweisen.

Im Zusammenhang mit der Verarbeitung von Daten zur Versendung von Newslettern erfolgt keine Offenlegung der Daten gegenüber Dritten. Die Daten werden ausschließlich dazu verwendet, den Newsletter zu versenden.

2. Die Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters ist:
Der Newsletter wird auf Grundlage der Registrierung des Nutzers auf der Webseite versendet:
www.gleif.org/de/lei-data/email-notifications-on-technical-updates

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung nach erfolgter Registrierung für den Newsletter durch den Nutzer, im Fall der Einwilligung des Nutzers, ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Das Erfassen der E-Mail-Adresse des Nutzers dient der Zusendung des Newsletters.

Das Erfassen anderer personenbezogener Daten im Zusammenhang mit dem Registrierungsvorgang dient der Verhinderung einer missbräuchlichen Nutzung der Dienstleistungen oder der verwendeten E-Mail-Adresse.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Erhebung nicht mehr benötigt werden. Daher wird die E-Mail-Adresse des Nutzers solange gespeichert, wie er den Newsletter abonniert hat. : www.gleif.org/de/lei-data/email-notifications-on-technical-updates

Die anderen während des Registrierungsvorgangs erfassten personenbezogenen Daten werden üblicherweise nach 90 Tagen gelöscht.

5. Möglichkeit des Widerspruchs und der Löschung
Der Erhalt des Newsletters kann von dem betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck finden Sie einen entsprechenden Link in jedem Newsletter oder auf der Webseite im Registrierungsbereich für den Newsletter.

VII. Registrierung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wir bieten Nutzern auf unserer Webseite die Möglichkeit, sich zu registrieren, indem sie personenbezogene Daten angeben. Die Daten werden in eine Eingabemaske eingefügt, an uns übermittelt und gespeichert. Eine Übertragung der Daten an Dritte findet nicht statt. Während des Registrierungsvorgangs werden die folgenden Daten erhoben:

  • Name
  • E-Mail
  • Passwort

Zum Zeitpunkt der Registrierung werden auch die folgenden Daten gespeichert:
a. Die IP-Adresse des Nutzers
b. Datum und Uhrzeit der Registrierung

Als Bestandteil des Registrierungsvorgangs wird die Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung seiner Daten eingeholt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO, wenn der Nutzer seine Einwilligung gegeben hat.

Ist die Registrierung zur Erfüllung eines Vertrages, bei dem der Nutzer Vertragspartei ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen notwendig, ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Nutzerregistrierung ist für die Bereitstellung bestimmter Inhalte und Dienstleistungen auf unserer Webseite erforderlich.

Inhalt und Dienstleistungen sind:

  • Anfechtung von LEI-Daten

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Erhebung nicht mehr benötigt werden.

5. Widerspruch und Löschung
Als Nutzer haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung zu beenden. Sie können die über Sie gespeicherten Daten jederzeit ändern. Bitte senden Sie uns dazu eine E-Mail an info@gleif.org

VIII. Formulare und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Webseite gibt es einige Formulare, einschließlich Kontaktformularen, die dazu verwendet werden können, elektronisch mit uns in Kontakt zu treten. Wählt ein Nutzer diese Möglichkeit, werden die in die Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert.

Die folgenden Daten können in die Eingabemaske der jeweiligen Formulare eingegeben werden. An uns wird übermittelt:

  • Vorname
  • Nachname
  • Telefon
  • E-Mail
  • Betreff
  • Mitteilung/Kommentar

Zum Zeitpunkt des Versendens der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Datenverarbeitung holen wir Ihre Einwilligung ein und verweisen während des Sendevorgangs auf unsere Datenschutzerklärung.

In diesem Zusammenhang erfolgt keine Offenlegung der Daten gegenüber Dritten. Die Daten werden ausschließlich dazu verwendet, die Unterhaltung zu verarbeiten.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO, wenn der Nutzer seine Einwilligung gegeben hat.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung personenbezogener Daten aus der Eingabemaske dient uns nur dazu, die Anfrage zu verarbeiten. Im Fall eines Kontakts per E-Mail umfasst dies auch ein legitimes Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die anderen personenbezogenen Daten, die während des Sendevorgangs verarbeitet werden, dienen dazu, den Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Erhebung nicht mehr benötigt werden. Bei auf dem Eingabeformular enthaltenen personenbezogenen Daten und den per E-Mail gesendeten personenbezogenen Daten ist dies der Fall, wenn die betreffende Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Die Konversation ist beendet, wenn aus den Umständen geschlossen werden kann, dass die betreffenden Fakten abschließend geklärt wurden.

5. Möglichkeit des Widerspruchs und der Löschung
Der Nutzer kann seine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit widerrufen. Kontaktiert er uns per E-Mail, kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In diesem Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Der Nutzer kann der Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen und die Löschung seiner Daten veranlassen, es sei denn, eine andere rechtliche Regelung verbietet dies. Der Widerspruch zur Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten oder der Antrag auf Löschung kann per E-Mail unter info@gleif.org an uns gerichtet werden.

IX. Dienste

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Die Beschreibung und der Umfang der Datenverarbeitung richtet sich nach den Informationen der genutzten Dienste.

Wenn Sie nicht möchten, dass die folgenden Dienste, Tools, Plugins und sozialen Netzwerke (im Folgenden zusammen als „Dienste“ bezeichnet) die über unsere Webseite erfassten Daten direkt mit Ihrem Profil bei dem jeweiligen Dienst verbinden, müssen Sie sich dort vor Besuch unserer Webseite ausloggen. Sie können durch Add-Ons für Ihren Browser vollständig verhindern, dass solche Plugins geladen werden mit dem Skript-Blocker „NoScript“ (noscript.net).

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten von Nutzern aller Dienste ist Art. 6 Abs. 1 Buchstaben a-f DSGVO. Die Konkretisierung erfolgt in dem jeweiligen Absatz zu dem genutzten Dienst.

X. Genutzte Dienste

1. Dienst: Webanalyse durch PIWIK

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir verwenden auf unserer Webseite das Open-Source-Softwaretool Matomo (vormals PIWIK), um das Surfverhalten unserer Nutzer zu analysieren. Diese Software setzt ein Cookie auf dem Computer des Nutzers (zu Cookies siehe oben). Werden einzelne Seiten auf unserer Webseite aufgerufen, werden folgende Daten gespeichert:
(1) IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
(2) Die aufgerufene Webseite
(3) Die Webseite, von der aus der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)
(4) Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aufgerufen werden
(5) Die Verweildauer auf der Webseite
(6) Die Häufigkeit, mit der die Webseite aufgerufen wurde

Die Software läuft ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung personenbezogener Daten der Nutzer erfolgt nur dort. Eine Übertragung der Daten an Dritte findet nicht statt.

Weitere Informationen zur Datenschutzerklärung, wie Daten verarbeitet werden und zum Dienst finden Sie unter:

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten des Nutzers ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Nutzers ermöglicht uns die Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Durch die Analyse der gewonnenen Daten können wir Informationen über die Nutzung einzelner Komponenten unserer Webseite zusammenstellen. Dies hilft uns dabei, unsere Webseite und deren Benutzerfreundlichkeit fortlaufend zu verbessern. Diese Zwecke begründen auch unsere berechtigten Interessen an der Datenverarbeitung im Einklang mit Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Die Pseudonymisierung der IP-Adresse berücksichtigt ausreichend die Interessen der Nutzer am Schutz ihrer personenbezogenen Daten.

Dauer des Zwecks
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. In unserem Fall geschieht dies nach 36 Monaten.

Möglichkeit des Widerspruchs und der Löschung
Cookies werden auf dem Computer des Nutzers gespeichert, der sie an unsere Webseite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sie können die Übermittlung von Cookies deaktivieren oder beschränken, indem Sie die Einstellungen Ihres Internetbrowsers ändern. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisch erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht alle Funktionen der Webseite vollständig genutzt werden.

2. Dienst: Google WebFonts

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten und Zweck der Verarbeitung
Wir haben den Dienst Google Webfonts in unsere Webseite eingebunden. Google Webfonts ist ein Schrift- oder Skriptbibliothek-Dienst. Der Zweck der Einbindung in unsere Webseite besteht darin, ein angenehmes typografisches Design der Webseite zu bieten.

Betreiber und Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist

Google Webfonts werden in den Cache Ihres Browsers übermittelt, um mehrfaches Laden zu vermeiden. Unterstützt der Browser kein Google Webfonts oder verweigert er den Zugriff, wird der Inhalt in einer Standardschriftart angezeigt. Der Aufruf von Skript- oder Schriftartbibliotheken löst automatisch eine Verbindung zu dem Betreiber der Bibliothek aus. Es ist theoretisch möglich, dass die Betreiber solcher Bibliotheken Daten erheben, jedoch ist es gegenwärtig unklar, ob sie dies tun und zu welchem Zweck.

Google Webfonts setzt Cookies und kann die Nutzung der Webseite durch auf Webseiten platzierte Cookies analysieren. Die von dem Internetnutzer aufgerufenen Seiten können dann automatisch Daten an Google zur Online-Analyse senden. Google nutzt dieses technische Verfahren, um personenbezogene Daten wie beispielsweise die IP-Adresse der betroffenen Person, Seitenaufrufe, Zugriffszeiten, Erreichbarkeit, Häufigkeit der Besuche, Quellenlinks, Verbindungslinks und wie viel Zeit auf der Seite verbracht wurde, zu erhalten. Diese Informationen werden von Google in den USA gespeichert und können ggf. mit Dritten geteilt werden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Möglichkeit des Widerspruchs und der Löschung
Cookies werden auf dem Computer des Nutzers gespeichert, der sie an unsere Webseite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sie können die Übermittlung von Cookies deaktivieren oder beschränken, indem Sie die Einstellungen Ihres Internetbrowsers ändern. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisch erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht alle Funktionen der Webseite vollständig genutzt werden.

3. Dienst: Google reCAPTCHA

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten und Zweck der Verarbeitung
Wir verwenden den Dienst Google reCAPTCHA, um festzustellen, ob ein Mensch oder ein Computer unser Kontakt- oder Newsletter-Formular ausfüllt.

Betreiber und Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist

  • Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.
    Weitere Informationen zur Datenschutzerklärung, wie Daten verarbeitet werden und zum Dienst finden Sie unter:
  • www.google.com/policies/privacy/

Google verwendet die folgenden Daten, um zu prüfen, ob es sich bei Ihnen um einen Menschen oder einen Computer handelt: die IP-Adresse des verwendeten Geräts, welche unserer Webseiten Sie besuchen, auf der das CAPTCHA enthalten ist, Datum und Dauer des Besuchs, die Identifikationsdaten des verwendeten Browsers und der Art des Betriebssystems, das Google-Konto, wann Sie sich bei Google eingeloggt haben, Mausbewegungen auf reCAPTCHA-Oberflächen und Aufgaben, bei denen Sie Bilder identifizieren müssen. Es besteht ein legitimes Interesse unsererseits an dieser Datenverarbeitung, um die Sicherheit unserer Webseite zu garantieren und uns gegen automatische Eingaben (Angriffe) zu schützen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Möglichkeit des Widerspruchs und der Löschung
Cookies werden auf dem Computer des Nutzers gespeichert, der sie an unsere Website übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sie können die Übermittlung von Cookies deaktivieren oder beschränken, indem Sie die Einstellungen Ihres Internetbrowsers ändern. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisch erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht alle Funktionen der Webseite vollständig genutzt werden.

4. Dienst: TypeKit

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten und Zweck der Verarbeitung
Wir haben den Dienst Typekit von Adobe in unsere Webseite eingebunden. Typekit ist ein Dienst zur Bereitstellung von Schriftarten oder Skriptbibliotheken. Der Zweck der Einbindung in unsere Webseite besteht darin, ein angenehmes typografisches Design der Webseite zu bieten.

Betreiber und Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist

Typekit setzt Cookies und kann durch auf Webseiten platzierte Cookies folgende Informationen erhalten: angebotene Schriftarten, ID des Geräts, JavaScript-Version des Geräts (Zeichenfolge), Art des Geräts (Zeichenfolge „konfigurierbar“ oder „dynamisch“), Konto-ID (identifiziert den Kunden, dem das Gerät gehört), Dienst, der die Schriftarten bereitstellt (z. B. Typekit oder Edge Web Fonts), Anwendung, von der die Schriftarten angefordert werden (z. B. Adobe Muse), Server, der die Schriftarten bereitstellt (z. B. Typekit-Server oder Enterprise CDN), Hostname der Seite, auf die Schriften geladen werden, die Zeit, die der Webbrowser zum Herunterladen von Schriftarten benötigt, die benötigte Zeit vom Herunterladen auf den Webbrowser bis zur Anwendung der Schriftarten, ob ein Werbeblocker installiert ist, um festzustellen, ob der Werbeblocker das Nachverfolgen von Seitenaufrufen verhindert. Adobe verwendet Informationen von Drittwebseiten, die Typekit-Schriftarten verwenden, um die Dienstleistung Typekit anzubieten. Diese Informationen werden auch zur Diagnose von Bereitstellungs- oder Downloadproblemen und zur Bezahlung von Anbietern von Schriftarten verwendet. Adobe arbeitet mit diesen Anbietern von Schriftarten zusammen, um Ihnen über den Dienst Typekit Schriftarten bereit stellen zu können. Zusätzlich können diese Anbieter Schriftarten zum Kauf auf dem Typekit Marketplace über Typekit anbieten. In diesem Fall liefert Adobe Informationen, wie beispielsweise Ihre Kontaktinformationen und eine Kaufübersicht der lizenzierten Schriftart(en) an den Anbieter der Schriftarten, um sicherzustellen, dass Sie über eine gültige Lizenz für die auf dem Typekit Marketplace erworbene(n) Schriftart(en) verfügen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Möglichkeit des Widerspruchs und der Löschung
Cookies werden auf dem Computer des Nutzers gespeichert, der sie an unsere Webseite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sie können die Übermittlung von Cookies deaktivieren oder beschränken, indem Sie die Einstellungen Ihres Internetbrowsers ändern. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisch erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht alle Funktionen der Webseite vollständig genutzt werden.

5. Dienst: YouTube

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten und Zweck der Verarbeitung
Wir haben den Dienst YouTube in unsere Webseite eingebunden. YouTube ist ein soziales Netzwerk und ein Videoportal. Das Videoportal dient dazu, Videoclips zu veröffentlichen, zu rezensieren, zu bewerten und sie zu kommentieren. Der Zweck der Einbindung in unsere Webseite besteht darin, unsere Inhalte mithilfe des Dienstes zu verbreiten.

Betreiber und Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist

  • YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. YouTube, LLC ist ein Tochterunternehmen von Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.
    Weitere Informationen zur Datenschutzerklärung, wie Daten verarbeitet werden und zum Dienst finden Sie unter:
  • www.youtube.com/yt/about/
  • www.google.de/intl/policies/privacy/

Sind in unsere Webseite Schaltflächen eingebunden, kann YouTube informationstechnische Inhalte automatisch herunterladen. Die von dem Internetnutzer aufgerufenen einzelnen Seiten können dann automatisch Daten an YouTube senden. YouTube erhält durch diesen technischen Vorgang personenbezogene Daten wie beispielsweise die IP-Adresse der Person und ihre Surfgewohnheiten, um auf den Benutzer ausgerichtete Werbung zu optimieren. Diese Informationen werden von YouTube in den USA gespeichert und können ggf. mit Dritten geteilt werden. Ist der Nutzer mit seinem Profil bei YouTube eingeloggt, erkennt YouTube den Nutzer bei jeder Aktivität. Es werden personenbezogene Daten gesendet, so die IP-Adresse der betroffenen Person, Klicks auf Seiten, Zugriffszeit, Zugriffsort, Häufigkeit der Besuche, Quellenlinks, Verbindungslinks und Daten zur Verweildauer auf der Webseite. Wenn entsprechende Schaltflächen in unsere Webseite eingebunden sind, kann YouTube jede vom Nutzer vorgenommene Aktivität dessen Profil zuordnen und sie sowohl speichern als auch verarbeiten.

Die Informationen werden zudem auf dem sozialen Netzwerk veröffentlicht und dort Ihren Kontakten angezeigt. Die Informationen werden dazu verwendet, unsere überwiegend berechtigten Interessen an der optimalen Vermarktung unserer Dienstleistungen gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe 1 f DSGVO zu schützen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Möglichkeit des Widerspruchs und der Löschung
Cookies werden auf dem Computer des Nutzers gespeichert, der sie an unsere Webseite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sie können die Übermittlung von Cookies deaktivieren oder beschränken, indem Sie die Einstellungen Ihres Internetbrowsers ändern. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisch erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht alle Funktionen der Webseite vollständig genutzt werden.

Wird die Übermittlung personenbezogener Daten nicht gewünscht, kann sie durch das Ausloggen aus dem Konto vermieden werden.

6. Dienst: Twitter

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten und Zweck der Verarbeitung
Wir haben den Dienst Twitter in unsere Webseite eingebunden. Twitter ist ein soziales Netzwerk und ein Blogging-Dienst. Das soziale Netzwerk wird zur Profilerstellung, Kommunikation, Verbindung, Erstellung und zum Teilen von Inhalten zwischen den Nutzern selbst und den Nutzern und der Öffentlichkeit verwendet. Tweets - Kurzmitteilungen - können über Twitter erstellt und versendet werden. Die Tweets werden Followern, Twitter-Nutzern und der Öffentlichkeit angezeigt. Der Zweck der Einbindung in unsere Webseite besteht darin, unsere Inhalte mithilfe des Dienstes zu verbreiten.

Betreiber und Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist

Sind in unsere Webseite Schaltflächen eingebunden, kann Twitter informationstechnische Inhalte automatisch herunterladen. Die von dem Internetnutzer aufgerufene einzelne Seite kann dann automatisch Daten an Twitter senden. Dieser technische Vorgang ermöglicht es Twitter, personenbezogene Daten wie beispielsweise die IP-Adresse der Person und ihre Surfgewohnheiten zu erheben, um auf den Benutzer ausgerichtete Werbung zu optimieren. Diese Informationen werden von Twitter in den USA gespeichert und können ggf. mit Dritten geteilt werden. Ist der Nutzer mit seinem Profil bei Twitter eingeloggt, erkennt Twitter den Nutzer bei jeder Aktivität. Es werden personenbezogene Daten gesendet, so die IP-Adresse der betroffenen Person, Klicks auf Seiten, Zugriffszeit, Zugriffsort, Häufigkeit der Besuche, Quellenlinks, Verbindungslinks und Daten zur Verweildauer auf der Webseite. Wenn entsprechende Schaltflächen in unsere Webseite eingebunden sind, kann Twitter jede vom Nutzer vorgenommene Aktivität dessen Profil zuordnen und sie sowohl speichern als auch verarbeiten.

Die Informationen werden zudem auf dem sozialen Netzwerk veröffentlicht und dort Ihren Kontakten angezeigt. Die Informationen werden dazu verwendet, unsere überwiegend berechtigten Interessen an der optimalen Vermarktung unserer Dienstleistungen gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe 1 f DSGVO zu schützen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Möglichkeit des Widerspruchs und der Löschung
Cookies werden auf dem Computer des Nutzers gespeichert, der sie an unsere Webseite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sie können die Übermittlung von Cookies deaktivieren oder beschränken, indem Sie die Einstellungen Ihres Internetbrowsers ändern. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisch erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht alle Funktionen der Webseite vollständig genutzt werden.

Wird die Übermittlung personenbezogener Daten nicht gewünscht, kann sie durch das Ausloggen aus dem Konto vermieden werden.

Nutzung sozialer Plugins von Twitter
Unsere Webseite nutzt soziale Plugins („Plugins“) von sozialen Netzwerken. Wenn Sie eine Seite unserer Webseite besuchen, die einen solchen Plugin enthält, verbindet Sie Ihr Browser direkt mit den Servern von Twitter. Die Inhalte des Plugins werden durch Twitter direkt an Ihren Browser übermittelt und in die Seite eingebunden. Durch das Einbinden des Plugins erhält der Anbieter die Information, dass Ihr Browser auf die entsprechende Seite unserer Webseite zugegriffen hat. Dies ist auch dann der Fall, wenn Sie kein Profil haben oder gegenwärtig nicht eingeloggt sind. Die Informationen (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden über Ihren Browser direkt an einen Server von Twitter (vermutlich in den USA) übermittelt und dort gespeichert. Wenn Sie in einen der Dienste eingeloggt sind, können Anbieter Ihren Besuch auf unserer Webseite Ihrem Profil bei dem entsprechenden sozialen Netzwerk direkt zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, indem Sie zum Beispiel den Button „Gefällt mir“ oder „Teilen“ anklicken, wird die entsprechende Information ebenfalls direkt an einen Server von Twitter übermittelt und dort gespeichert. Die Informationen werden zudem auf dem sozialen Netzwerk veröffentlicht und Ihren Kontakten angezeigt. Die Informationen werden dazu verwendet, unsere überwiegend berechtigten Interessen an der optimalen Vermarktung unserer Dienstleistungen gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe 1 f DSGVO zu schützen.

Wenn Sie nicht möchten, dass soziale Netzwerke die über unsere Webseite erfassten Daten direkt mit Ihrem Profil bei der jeweiligen Dienstleistung verbinden, müssen Sie sich vor Besuch unserer Webseite aus dem entsprechenden Dienst ausloggen. Sie können durch Add-Ons für Ihren Browser vollständig verhindern, dass sich solche Plugins laden, z. B. mit dem Skript-Blocker „NoScript“ (http://noscript.net/).

XI. Rechte der betroffenen Person

Wenn Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, sind Sie nach der DSGVO betroffen und haben dem Verantwortlichen gegenüber folgende Rechte:

1. Auskunftsrecht
Sie können den Verantwortlichen um Bestätigung dafür bitten, ob Sie betreffende personenbezogene Daten von uns verarbeitet werden.

Findet eine solche Verarbeitung statt, können Sie von dem Verantwortlichen Auskunft über die folgenden Informationen verlangen:
(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(2) die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten;
(3) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen gegenüber die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch werden;
(4) die geplante Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten, oder, falls diese spezifische Information nicht verfügbar ist, Kriterien zur Bestimmung der Dauer der Speicherung;
(5) das Bestehen des Rechts auf Berichtigung oder Löschung Sie betreffender personenbezogener Daten, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder das Recht auf Widerspruch gegen eine solche Verarbeitung;
(6) das Bestehen des Rechts auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde;
(7) alle verfügbaren Informationen zur Datenquelle, wenn die Daten nicht vom Verantwortlichen erhoben wurden;
(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich „Profiling“ gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und, zumindest in diesen Fällen, fundierte Informationen über die Gründe sowie den Umfang und die beabsichtigte Wirkung einer solchen Verarbeitung auf den Betroffenen.

Sie haben das Recht auf Auskunft darüber, ob Ihre personenbezogenen Daten in Drittländer oder an internationale Organisationen übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie geeignete Garantien dahingehend verlangen, über die Übermittlung im Einklang mit Art. 46 DSGVO informiert zu werden.

2. Recht auf Berichtigung
Sie haben gegenüber dem Verantwortlichen das Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, wenn Ihre personenbezogenen Daten falsch oder unvollständig sind. Der Verantwortliche muss die Berichtigung unverzüglich vornehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter folgenden Voraussetzungen verlangen:
(1) wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Informationen bestreiten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu überprüfen;
(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten zum Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigten, oder
(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht entschieden wurde, ob die berechtigten Interessen des Verantwortlichen Ihre Interessen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten außer zur Speicherung nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedsstaats verarbeitet werden.

Wurde die Verarbeitung gemäß den oben genannten Voraussetzungen eingeschränkt, wird Sie der Verantwortliche unterrichten, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung
a) Pflicht zur Löschung
Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen und dieser ist dazu verpflichtet, die personenbezogenen Daten umgehend zu löschen, wenn einer der folgenden Gründe zutrifft:
(1) Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung zur Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstaben a oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO und es ist keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung vorhanden.
(3) Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Artikel 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
(4) Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
(5) Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
(6) Ihre personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Abs. Abs. 1 DSGVO erhoben.

  1. Informationen an Dritte
    Wenn der Datenverantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten veröffentlicht hat und dazu verpflichtet ist, sie gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu löschen, sind geeignete Maßnahmen einschließlich technischer Verfahren notwendig, um Datenverantwortliche, die diese personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person die Löschung aller Verknüpfungen zu den personenbezogenen Daten oder Kopien oder Vervielfältigungen davon verlangen, wobei die verfügbare Technologie und die Umsetzungskosten zu berücksichtigen sind.
  2. Ausnahmen
    Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
    (1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
    (2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die eine Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
    (3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 Buchstaben h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
    (4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Art. 89 Abs. 1 DGSVO, soweit das in Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
    (5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Auskunftsrecht
Wenn Sie gegenüber dem Verantwortlichen das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung haben, ist er dazu verpflichtet, alle Empfänger, denen gegenüber Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden, von der Berichtigung, Löschung oder Einschränkung bei der Verarbeitung der Daten zu informieren, es sei denn, dies erweist sich unmöglich oder stellt einen unverhältnismäßigen Aufwand dar.

Sie haben dem Verantwortlichen gegenüber das Recht, über diese Empfänger aufgeklärt zu werden.

6. Recht auf möglichen Datentransfer
Sie haben das Recht, die personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen zur Verfügung gestellt haben, in strukturierter, gängiger und maschinenlesbarer Form zu erhalten. Zusätzlich haben Sie das Recht, diese Daten ohne Behinderung durch den Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, vorausgesetzt, dass
(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO oder einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierte Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung dieses Rechts haben Sie zudem das Recht zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch durchführbar ist. Rechte und Freiheiten anderer Personen dürfen nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht
Sie haben jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten nicht länger, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden Ihre personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG haben Sie die Möglichkeit, in Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie können Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung beeinträchtigt nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, die bis zum Widerruf auf Grundlage der Einwilligung erfolgte.

9. Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung
(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten, oder
(3) ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung erfolgt.

Diese Entscheidungen gelten möglicherweise jedoch nicht für besondere Kategorien personenbezogener Daten gemäß Art. 9 Abs. 1 DSGVO, es sei denn, es gilt Art. 9 Abs. 2 Buchstaben a oder g DSGVO und es wurden angemessene Maßnahmen unternommen, um Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu schützen.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Interessen trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um Ihre Rechte und Freiheiten sowie berechtigte Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Artikel 78 DSGVO.

Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
Telefon: +49 611 1408 - 0
Fax: +49 611 1408 - 61
Web: datenschutz.hessen.de

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Husarenstr. 30
53117 Bonn
Telefon: +49 228 997799-0
Telefax: +49 228 997799-550
E-Mail: poststelle@bfdi.bund.de
Web: www.bfdi.bund.de

Gültig ab 2018-05-24