Über GLEIF

Open Data



Der Legal Entity Identifier (LEI) ist mit wesentlichen Referenzdaten verknüpft, die eine klare und eindeutige Identifikation der Rechtsträger, die an Finanztransaktionen beteiligt sind, ermöglicht. Die Referenzdaten liefern Informationen zu einem Rechtsträger, der über einen LEI identifizierbar ist. Das „Common Data File Format“ definiert, wie die LEI-Vergabestellen ihre LEIs und die LEI-Referenzdaten melden. Mit anderen Worten: Der öffentlich zugängliche LEI-Datenbestand lässt sich als ein globales Verzeichnis sehen, das die Transparenz auf dem globalen Marktplatz stark verbessert.

Um den schnellen und einfachen Zugriff auf den gesamten LEI-Bestand zu ermöglichen, hat die Global Legal Entity Identifier Foundation (GLEIF) den Global LEI Index gestartet. Er enthält historische sowie aktuelle LEI-Einträge, einschließlich der dazugehörigen Referenzdaten, zusammengeführt in einer maßgeblichen Quelle. Der Global LEI Index ist die weltweit einzige Online-Quelle, aus der offene, standardisierte und hochwertige Referenzdaten über Rechtsträger bezogen werden können. Interessierte Parteien haben über die GLEIF-Webseite mithilfe des von GLEIF entwickelten, webbasierten LEI-Suchwerkzeugs kostenlosen und einfachen Zugriff auf den kompletten LEI-Datenpool und können diesen durchsuchen.

Die Daten auf der GLEIF-Webseite, beispielsweise die LEIs und das Master Agreement, also das vertragliche Rahmenwerk, das die Beziehung zwischen GLEIF und den LEI-Vergabestellen regelt, werden unter einer Creative Commons (CC0) Lizenz bereitgestellt. Creative Commons ist eine gemeinnützige Organisation, die das Teilen und die Nutzung von Kreativität und Wissen über kostenlose, legale Hilfsmittel ermöglicht.

GLEIF bestätigte im Januar 2016 formal die International Open Data Charter. Die Charta definiert offene Daten als „digitale Daten, die zusammen mit den technischen und rechtlichen Eigenschaften zur Verfügung gestellt werden, die erforderlich sind, damit sie von jedem, jederzeit, überall frei verwendet, wiederverwendet und weiterverbreitet werden können“.

Das übergreifende Ziel der International Open Data Charter ist die Förderung stärkerer Kohärenz und verbesserter Zusammenarbeit, um eine höhere Übernahme und Umsetzung geteilter Open-Data-Grundsätze, Standards und bewährter Verfahren in allen Sektoren weltweit voranzutreiben.

Personen und Organisationen, die sich an die Open Data Charter halten, „erklären sich damit einverstanden, einen Satz von sechs Grundsätzen zu befolgen, die die Grundlage für den Datenzugriff und die Freigabe und Verwendung von Daten bilden“. Diese Grundsätze machen es erforderlich, dass Daten:

  1. Grundsätzlich offen sind.
  2. Aktuell und umfassend sind.
  3. Zugänglich und nutzbar sind.
  4. Vergleichbar und interoperabel sind.
  5. Einem besseren Regierungshandeln und dem Bürgerengagement dienen.
  6. Einer inklusiven Entwicklung und der Innovation dienen.

GLEIF unterstützt die Open Data Charter in vollem Umfang und ist stolz darauf, sich den sechs von ihr vorgeschriebenen Grundsätzen zu verpflichten.

Weitere Informationen finden Sie in den unten aufgeführten Quellen.