LEI-Daten

Zugriff auf und Verwendung von LEI-Daten



Der Legal Entity Identifier (LEI) ermöglicht eine klare und eindeutige Identifikation von Rechtsträgern, die Finanztransaktionen tätigen. Die LEI-Implementierung verbessert die Möglichkeiten für Behörden in allen Rechtsräumen, Risiken zu bewerten, den Markt zu überwachen und Korrekturmaßnahmen zu ergreifen. Die Verwendung eines LEIs generiert auch einen greifbaren Nutzen für Unternehmen, so beispielsweise ein niedrigeres Kontrahentenrisiko und größere betriebliche Effizienzen. Diese Webseite beschreibt den qualitätsgesicherten Zugriff auf den LEI-Datenbestand, um schnell, einfach und kostenlos Informationen auf die Fragen „Wer ist wer?“ und „Wer gehört wem?“ zu erhalten.

Verbinden Sie die Unternehmensdaten mit dem LEI: der globale LEI-Index

Die bisher in den Referenzdaten des Rechtsträgers enthaltenen Visitenkartendaten, wie z. B. der offizielle Name eines Rechtsträgers und sein registrierter Gesellschaftssitz, werden als „Level 1“-Daten bezeichnet. Sie geben Antwort auf die Frage „Wer ist wer?“. Zudem enthält der LEI-Datenbestand die „Level 2“-Daten, die Antwort auf die Frage „Wer gehört wem?“ geben.

Die Global Legal Entity Identifier Foundation (GLEIF) hat den Global LEI Index veröffentlicht. Er enthält historische sowie aktuelle LEI-Einträge, einschließlich der dazugehörigen Referenzdaten, zusammengeführt in einer maßgeblichen Quelle. Die Referenzdaten liefern Informationen zu einem Rechtsträger, der über einen LEI identifizierbar ist. Der Global LEI Index ist die weltweit einzige Online-Quelle, aus der Sie offene, standardisierte und hochwertige Referenzdaten über Rechtsträger beziehen können. GLEIF bietet verschiedene Möglichkeiten des Zugriffs auf den öffentlich verfügbaren LEI-Datenbestand, z. B. über ihre webbasierte Suchmaschine oder ihren Service zum Herunterladen von Dateien (weitere Informationen finden Sie unten). Je nach der gewählten Art des Zugriffs auf den LEI-Datenbestand können Benutzer weitere Informationen beschaffen, die für einen LEI-Eintrag relevant sind, wie angereicherte Referenzdaten oder andere Kennungen, die dem LEI zugeordnet sind.

Auf der LEI-Statistikseite stellt GLEIF wesentliche Fakten und Zahlen zum globalen LEI-Bestand zur Verfügung, die anhand von interaktiven Grafiken und einer Drilldown-Weltkarte veranschaulicht werden.

Darüber hinaus veröffentlicht GLEIF den vierteljährlichen Global LEI System-Bericht über die Geschäftstätigkeit, der die wichtigsten Trends bei der Einführung des LEIs behandelt und tiefgehende Analysen zum LEI-Datenbestand bietet. Insbesondere bewerten die Berichte die Erwartungen mit Blick auf das jährliche Wachstum und die LEI-Verlängerungen, evaluieren das Wettbewerbsniveau zwischen LEI-Vergabeorganisationen, die im Global LEI System tätig sind, und analysieren die LEI-Verlängerungsquoten sowie die Bestätigung von Referenzdaten. GLEIF liefert auch Statistiken zu Daten von ultimativen und direkten Muttergesellschaften, die von den Rechtsträgern bereitgestellt werden.

GLEIF verpflichtet sich, den freien Zugang zum kompletten LEI-Datenbestand zu gewährleisten

Die Initiatoren der LEI-Initiative, d. h. die Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20), der Finanzstabilitätsrat und viele Aufsichtsbehörden in der ganzen Welt haben die Notwendigkeit betont, den LEI der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das ist abhängig davon, dass der einfache Zugriff für den globalen LEI-Bestand sichergestellt wird.

  • Jede interessierte Partei kann hierauf zugreifen und den gesamten LEI-Datenbestand kostenlos, ohne sich registrieren zu müssen, mithilfe der webbasierten, von GLEIF entwickelten LEI-Suchmaschine durchsuchen. Das LEI Suchwerkzeug 2.0 bietet eine verbesserte Funktionalität, darunter auch die Möglichkeit, Eigentumsstrukturen von Unternehmen zu identifizieren oder andere Kennungen, die einem LEI zugeordnet wurden, zu bestimmen.
  • Über ihren Datei-Downloadservice stellt GLEIF außerdem den gesamten LEI-Datensatz zur Verfügung, d. h. die „GLEIF Concatenated Files“. Die Dateien enthalten den Inhalt individueller Dateien, die von den LEI-Vergabestellen veröffentlicht werden. Sie enthalten alle LEIs, die an Rechtsträger vergeben wurden, und die dazugehörigen LEI-Referenzdaten.
  • Die GLEIF Golden Copy Files und Delta Files sind für Nutzer von LEI-Daten, die regelmäßig (dreimal täglich) aktualisierte Informationen zu LEIs und die dazugehörigen Referenzdaten in gebrauchsfertigem Format benötigen, von besonderem Interesse. Mittels der Delta Files können Datennutzer neue oder aktualisierte LEIs und Referenzdaten schnell identifizieren, ohne die Dateien mit dem kompletten LEI-Bestand herunterladen zu müssen.
  • Mit der GLEIF Programmierschnittstelle für die „Suche“ nach LEIs (API) können Entwickler direkt auf einen kompletten LEI-Datenbestand in Echtzeit zugreifen und bei Bedarf spezifische LEI-Einträge in einem komfortablen, leicht lesbaren Format auf Änderungen hin überprüfen.
LEI-Abgleich auf mehreren ID-Plattformen: bessere Interoperabilität und höhere Genauigkeit

Der Abgleich von LEIs mit anderen Kennungen ermöglicht es Marktteilnehmern, wichtige Rechtsträgeridentifikationen kostenlos zu verknüpfen und mit einem Querverweis zu versehen. Dies wird das Verfahren der Unternehmensprüfung erheblich verbessern und Datenverwaltungskosten verringern.

Im Februar 2018 kündigte GLEIF eine Kooperation an, die die Dienstleistung für die Bestätigung des LEI-Abgleichs steuert: die Veröffentlichung der ersten monatlichen quelloffenen Business-Identifier-Code (BIC)-zu-LEI-Verknüpfungsdatei, die auf einem von SWIFT festgelegten und von GLEIF bestätigten Zuordnungsverfahren aufbaut. Die Datei gleicht die einer Organisation zugeordneten BICs mit ihrem LEI ab.

Im April 2019 führten GLEIF und die Association of National Numbering Agencies (ANNA) die ersten täglichen quelloffenen International-Securities-Identification-Number-(ISIN)-zu-LEI-Verknüpfungsdateien ein, die neu ausgegebene ISINs und LEIs miteinander verknüpfen.

GLEIF hat einen kostenlosen Bestätigungsprozess eingerichtet – den GLEIF-Dienst für die Bestätigung des LEI-Abgleichs –, um sicherzustellen, dass Organisationen, die einen Abgleich des LEIs mit ihren eigenen Kennungen unter Anwendung hochmoderner Methoden und/oder Prozesse durchführen, dies fehlerfrei tun. Datenanbieter und andere Organisationen profitieren erheblich vom Abgleich ihrer jeweiligen Kennungen mit dem LEI, da dadurch eine größere Funktionalität für ihre Kunden sichergestellt wird. Die Interoperabilität auf allen parallelen ID-Plattformen erleichtert den Prozess des Erfassens, Ansammelns und Abstimmens von Kontrahenteninformationen für Datennutzer. Dies kann für viele Zwecke nützlich sein, wie Compliance, regulatorisches Berichtswesen, Kundenbetreuung und Due Diligence.

GLEIF konzentriert sich auf die weitere Optimierung von Qualität, Zuverlässigkeit und Nutzbarkeit von LEI-Daten

Das GLEIF-Datenqualitätsmanagementprogramm ermöglicht die Überwachung, Bewertung und weitere Optimierung der Qualität des LEI-Datenbestands (d. h. die öffentlich zugänglichen Informationen über Rechtsträger, die über einen LEI identifizierbar sind).

Die von GLEIF bereitgestellte zentrale Anfechtungsfunktion erweitert die Fähigkeit aller interessierten Parteien, Aktualisierungen von LEI-Daten auszulösen. Das derzeitige LEI-Suchwerkzeug 1.0 erlaubt nur die Anfechtung von Level 1-Daten (Wer ist wer). Die Anfechtungsfunktion wird erweitert, sodass 2019 auch Level 2-Daten (Wer gehört wem) verifiziert werden können.

Bleiben Sie zu für den LEI relevanten technischen Entwicklungen auf dem neuesten Stand

Um Updates zu für den LEI relevanten technischen Entwicklungen zu erhalten, abonnieren Sie bitte die E-Mail-Benachrichtigungen von GLEIF zu technischen Updates.